Zürcher Gerätemeisterschaft Turnerinnen und Turner in Bonstetten

Am Wochenende vom 31. August und 1. September fand in Bonstetten die Zürcher Gerätemeisterschaft der Turnerinnen und Turner statt. Der TV Regensdorf war mit Turnerinnen und Turner vertreten.

Am Samstagnachmittag durften die K3 Turnerinnen in den Wettkampf starten. Am Startgerät Sprung gelang der ¾ - Salto zur Rückenlage bestens. So erturnten sich Theresa und Vanessa 9.25 und Malin und Blerona eine 9.0. Am zweiten Gerät, dem Reck, hatten alle Mädchen mit den rutschigen Stangen zu kämpfen, so gelang der zweite Teil der Übung jeweils nicht mehr ganz wunschgemäss. Trotzdem durften wir uns über eine 9.15 von Theresa und eine 9.0 von Malin freuen. Auch Gioia zeigte mit einer 8.5 eine tolle Übung. Am Boden zeigten alle Turnerinnen saubere und elegant vorgetragene Übungen und so konnte sich Malin gar mit einer 9.45 ausrufen lassen! Theresa mit 9.35, Vanessa mit 9.30 und Eliona mit 9.05 knackten auch die „magische“ 9er-Grenze! Am letzten Gerät, den Schaukelringen, ging es vor allem darum, wer sich am besten umstellen konnte. Denn die Ringe in Bonstetten waren extrem weich und „hüpften“ daher mit. Malin setzte dies am besten um und durfte sich mit 9.35 ihre vierte Note über 9 schreiben lassen. Theresa und Eliona zeigten ebenfalls schöne Übungen, wie auch Gioia, die aber dann leider einen Sturz bei der Landung in Kauf nehmen musste. Schade, kostete doch genau dieser Sturz die Auszeichnung. Auch Suhejla konnte sich zum letzten Wettkampf steigern und zeigte eine stark verbesserte Ringübung. Schlussendlich durften sich Malin, Theresa und Vanessa über eine Auszeichnung freuen!

Die K4er Jungs Gian, Mirco und Marc starteten an den Schaukelringen gut in den Wettkampf. Am Sprung erzielte Gian mit 9.50 gar die Tageshöchstnote in seiner Kategorie! Mirco zeigte seine besten Übungen am Sprung (8.85) und am Reck (8.70), liess jedoch am Boden und auch am Barren wertvolle Zehntel liegen. Marc fand trotz einer harten Bewertung seines Sprungs wieder gut in den Wettkampf zurück und wurde am Boden mit der höchsten Note der Regensdorfer K4er bewertet (8.80). Gian verpasste als Vierter das Podest aufgrund eines Sturzes beim Reckabgang um einen Zehntel sehr knapp. Marc konnte sich mit dem 28. Rang seine zweite Auszeichnung im K4 sichern. Mirco beendete den Wettkampf auf dem 48. Platz.

Die beiden K2-Jungs, welche am Samstagmorgen turnten, zeigten über alle Geräte hinweg solide Übungen. Daniele besonders am Sprung mit einer 9.35 und Reuban am Boden mit einer 9.25. Im Allgemeinen waren die Übungen recht streng gewertet, weshalb es nur wenige Noten über einer Neun gab.

Die drei K2- Mädchen turnten, obwohl sie beim Einwärmen aufgrund ihrer Energie noch fahrig schienen, sehr kontrollierte und fehlerfreie Versionen ihrer Übungen. So erhielten Leona und Janicia eine Auszeichnung.

Unsere Herren vom K3 waren noch ein wenig in den Sommerferien. Oder besser, spürten noch ein wenig die Sommerpause. Alle Turner kamen nicht ohne kleinere oder grössere Patzer durch den Wettkampf. Erfreulicherweise reichte es für Florian und Ursin doch zur Auszeichnung: Gratulation! Maurus hatte dieses Wochenende Doppelprogramm mit Unihockey und Turnen. So schlichen sich auch ein paar gröbere Schnitzer in seinen Wettkampf. Enttäuscht ging diesmal die Jagd nach der Auszeichnung nicht auf. Maurus kann es besser, dass wissen wir und er auch. Andrin hat so seine Stärken und Schwächen. Unser Salto-König konnte mit seinen Tiefs keine Auszeichnung erturnen. Ein Softeis und eine Umarmung von den Eltern gab es zum Abschluss trotzdem.

Back to Top